Neuste Beiträge & DKV News

Freestyle-Saison mit ganz viel Spaß begonnen

Saisonstart der Kanu-Freestyler – 2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo

Victory Ediagbonya kl

Zum Saisonstart trafen sich die Kanu-Freestyler zum 2. Wiedenbrücker Indoor Rodeo. 43 Kanut*innen (und damit fast doppelt so viele wie im Vorjahr) aus 9 Vereinen in Hessen, Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen trafen sich im Schwimmbad und in der Turnhalle der Pius-Bonifatius-Schule in Wiedenbrück. Unter den Teilnehmern befanden sich neben 7 Nationalteamfahrer/innen, die an der letzten Weltmeisterschaft in Columbus / USA teilgenommen hatten, u.a. auch die Nachwuchsteams aus Limburg, Köln, Duisburg-Homberg und vom ausrichtenden KC Wiedenbrück-Rheda. Für die Kinder unter 14 Jahren ging es um den ersten von 4 Läufen zum deutschen Schüler Cup. Wer dachte, dass es sich beim Kanu-Freestyle um eine langweilige Einzeldisziplin handelt, der wurde eines Besseren belehrt.

NICO2872 Copy kl



Ncht nur sportliche Leistungen im Freestyle-Kanu, sondern auch Teamgeist und vor allem großer Spaß für Klein und Groß sind bei den Events der NRW Freestyle League und beim deutschen Schüler Cup angesagt. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen „Warm up“, bei dem 6 gemischte Teams an 6 verschiedenen Stationen in der Turnhalle Geschick, Beweglichkeit und Teamgeist bewiesen. Die jeweils 7 Teilnehmer aus verschiedenen Altersklassen und Vereinen bunt zusammengemischt, kämpften u.a. in einer Luftballon Challenge, einer Fahrt im Wikingerboot und an „der Wand“ um Punkte für den Teamwettbewerb.

Danach zeigten die Teilnehmer/innen ihr Können im Freestyle- und Squirtboot. Begonnen wurde im Squirtwettbewerb, wo mit Finn Krössig, Naya Daruwala und der Lokalmatadorin Nele Barwich gleich 3 aus dem deutschen Nationalteam, die bei den letzten Weltmeisterschaften 2023 in Columbus unter den Top Ten landeten, am Start waren. Überraschend ging der Sieg aber an Routinier Andreas Leitmann vom WSV Osnabrück, der sich mit 1008 Punkten vor Finn Krössig und Nele Barwich durchsetzte. Bei den Kajak Profis setzte sich der Limburger Fabian Lenz vor dem heimischen Nico Gottszky vom Kanu-Club Wiedenbrück-Rheda und Sebastian Nele (KC Limburg) durch. Fabian erzielte den High Score des Tages mit 1080 Punkten. Die Damen Profi-Wertung entschied Naya Daruwala von den Kölner Zugvögeln vor Organisatorin Nele Barwich vom KCWD und Nora Schlegel aus Limburg für sich.

Fabian Lenz Sieger Profis kl

Um Einsteigern und Kindern den Einstieg in den Kanu-Freestyle zu erleichtern wurde die sog. Rookie-Kategorie eingeführt. Hier werden neben den in den ICF-Regularien definierten Tricks auch leichte und kreative Tricks entsprechend einer eigens erstellten und weiterentwickelten Bewertungstabelle gewertet. In der Rookie-Gesamtwertung, in der alle Einsteiger unabhängig von Alter und Geschlecht zusammen gewertet werden, landeten die U14-Fahrer Jan Adams und Niklas Lohmann vom KC Rheintreue Homberg vor der Limburger Juniorin Anna Führer. Sie sammelten damit die meisten Punkte für die NRW Freestyle League. Auch die Plätze 4-6 gingen an Schüler- und Jugendfahrer. Dies spricht für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit der Kanu-Vereine. Leo Andrzejewski von der SG Welper entschied die Jugendklasse U16 für sich, während der U14-Sieg an Jan Adams vom KC Rheintreue Homberg ging. Die beiden Wiedenbrück Malte Gersting und Ole Kölling siegten in den Altersklassen U12 und U10. Bei den Mädchen entschied Victory Ediagbonya vom KCZ Köln die Altersklasse U14 für sich, während Ida Forthaus vom KCWD U12-Siegerin wurde. Bei den jüngsten Mädchen lag Nina Küstermann vom KCZ Köln vorn. Damit war der erste Wettkampftag vorüber. Mit einem gemeinsamen Abendessen, Siegerehrung und Tombola ging der Abend im Bootshaus des KC Wiedenbrück-Rheda zu Ende.

Judges Nele Barwich Naya Daruwala kl

Nach Übernachtung in der Sporthalle begann der 2. Wettkampftag mit einem gemeinsamen Frühstück. Dann traten die Canadier-Boote, in denen knieend und mit einem Stechpaddel gefahren wird, gegeneinander an. Der WM-7.-Platzierte Sebastian Nelle aus Limburg setzte sich hier mit 878 Punkten klar vor Naya Daruwala aus Köln durch. Im abschließenden Super Looper Wettbewerb traten jeweils 2 Kanuten/innen im direkten Duell gegeneinander an. Sie zeigten dann wahlweise einen spektakulären Entry Move vom Startblock oder einen Loop aus dem Wasser heraus. Für die dreiköpfige Jury bestehend aus Sylvia Daruwala, Jürgen Sieg und Rüdiger Gerks war es nicht immer einfach zu entschieden, welcher Trick spektakulärer performed wurde und welcher Starter in die nächste Runde einziehen durfte. Bei den Kids U14 setzte sich nach 4 Runden Niklas Lohmann vor seinem Vereinskamerad Jan Adams (beide KC Rheintreue Homberg) durch. Auf Platz 3 lagen gemeinsam Marco Hessel (KCRH) und Victory Ediagbonya (KCZ Köln). In der Altersklasse Ü14 kam es nach 5 Runden zur Wiederholung des Vorjahresfinale zwischen Fabian Lenz und Nico Gottszky. Beim ersten Durchlauf konnte sich die Jury noch nicht für einen der beiden entscheiden und ließ sie erneut antreten. Schließlich ging der Titel des „Super Loopers“ auch dieses Jahr an den Limburger Fabian Lenz. Auf Platz 3 gemeinsam landeten Andreas Leitmann (WSV Osnabrück) und Nele Barwich (KCWD).

Der Zeitplan und die zügige Durchführung ließ noch ein gemeinsames Training im Schwimmbecken und einen gemütlichen Ausklang im Bootshaus zu, bevor sich das Organisationsteam um Nele und Stefan Barwich sowie die zahlreichen Helfer*innen vom Kanu-Club Wiedenbrück-Rheda von den Freestylern verabschiedeten. Für die Schüler steht nun der 2. Lauf zum deutschen Schüler Cup in Stuttgart-Untertürkheim am 02.03.2024 an, während die NRW Freestyle League am 20.04.24 mit einem Downriver Freestyle auf der Wildwasserstrecke „Bischofsmühle“ in Hildesheim und am 27./28.04.2024 beim Kölner Flachwasser Rodeo fortgesetzt wird.

Weitere Infos unter: www.kcwd.de oder www.kanu-freestyle.info.

Fotos: Nico Gottszky

Unsere Partner

REACT EU LOGO JPG CMYK

Logo Qualitaetsbuendis Wir sind auf dem Weg

Kurse der Kanuschule NRW

Kanusport für Anfänger*innen und geübte Kanut*innen!
Jetzt im Programm 2024 stöbern und ins Kanu steigen 😊

Entdecke die Schönheit des Canadierpaddelns und verfeinere deine Technik. Die Kurse findest du ab sofort in der Rubrik Paddeln im Canadier.

Praxisnah lernst du in unseren Kursen die verschiedenen Techniken und Manöver um dich im Kajak fortzubewegen.

Jetzt SUP-Instruktor*in oder Fahrtenleiter*in werden und zukünftig spezifische Aktivitäten und Fahrten für den Verein anbieten.

In unseren Eskimotierkursen lernst du wie du das gekenterte Boot schnell und sicher wieder aufrichtest ohne auszusteigen. Herbsttermine jetzt online!

Ihr habt noch weitere Fragen? Dann meldet Euch gerne bei info@kanuschule-nrw.de.

Alle Termine unter Vorbehalt

Sonntag 14.04.2024
Bezirksfahrt Sieg
Fahrtenprogramm Bezirk 5
Sonntag 14.04.2024
Boot und Rad, Bezirksfahrt Agger
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Sonntag 14.04.2024
DM Short-Race und Landesmeisterschaft Kanu-Marathon Rheine
Bezirk 9
Sonntag 14.04.2024
Sicherheitskurs Wildwasser (ohne Boot)
Fahrtenprogramm Bezirk 4
Samstag 20.04.2024
1. Bezirksjugendfahrt
Fahrtenprogramm Bezirk 7
Samstag 20.04.2024
1. Bezirksjugendfahrt
Bezirk 7
Sonntag 21.04.2024
3. Bezirksfahrt: Sieg
Fahrtenprogramm Bezirk 8
Sonntag 21.04.2024
Frühlingsfahrt auf der Lippe
Fahrtenprogramm Bezirk 3
Freitag 26.04.2024
Frühjahrsregatta Essen
Rennsport Bezirk 8
Samstag 27.04.2024
Frühjahrsregatta Essen
Rennsport Bezirk 8

NRW-Kanu-Testival

Kontakt

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

con tel +49 203 7381-653
 con fax +49 203 7381-650
 con address www.kanu-nrw.de
 emailButton info@kanu-nrw.de

Der KV-NRW e.V. ist Mitglied im

DKV Fahne farbig weisse schrift  lsb

             
 erecht24 siegel impressum blau    erecht24 siegel datenschutzerklaerung blau    erecht24 siegel disclaimer blau    

Impressum

-

Datenschutzerklärung

-

Disclaimer

-

Login Redakteure